Erfahrung Flughafen Reykjavik

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Rockfee

  • Bronze Member
  • Registriert: 16.08.2011
    Alter: 37
    Ort: Weidhausen
  • 212
Erfahrung Flughafen Reykjavik
« am: 03.08.2018, 12:45 Uhr »
Hallo,

hat jemand Erfahrunge mit dem Umsteigen in Island - besonders Richtung USA? Wie groß ist der FH? Wie weit sind die Wege usw. usw.
Glücklicherweise gibt es nämlich nun von dort eine Direktverbindung nach Cleveland und da ich da jedes Jahr hinfliege, ist das natürlich super für mich. Momentan könnte ich einen guten Flug bekommen, allerdings nur mit 1:10 Aufenthalt. Was meint ihr daz?

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #1 am: 03.08.2018, 13:52 Uhr »
Es ist ein sehr kleiner (ich dachte bisher Inlands-) Flughafen. Eine Umsteigezeit ist hier eingentlich grundsätzlich kein Problem.
Achtung es gibt noch den Flughafen Keflavík, der ist deutlich größer und wohl immer einer Internationaler gewesen!! Beide Flughäfen liegen etwa 1 Stunde Fahrzeit auseinander.

Ich kann mir im Augenblick allerdings kaum vorstellen, dass es ein Ticket inklusive Umstieg gibt. Wenn du dessen ungeachtet jedoch komplett innerhalb  einer Gruppe ( z.B. Star Alliance)  fliegst sollte i.d.R. locker 1 Stunde reichen, im Zweifel wird ja auch gewartet, schon weil dort die Verantwortung liegt. Voraussetzung ist jedoch, dass es wirklich der gleiche, von dir genannten Flughafen ist.
Weiterhin sollen Zubringerflüge ja auch bereits Verspätung haben😉, da wird die Möglichkeit eines Ersatzweiterfluges sehr stark begrenzt sein. Diese Zweitmöglickeit ist bei großen Flughäfen ja völlig anders. Von der Insel fliegt wahrscheinlich lediglich 1x pro Woche ein Flieger nach Cleveland.
Wenn dies so wäre oder du sogar den Flughafen wechseln musst,  würde ich (zumindest) 1 Nacht dort verbringen, weil mir das Risiko viel zu groß wäre.

Es ist aber schon interessant, welche Flughäfen Fernverbindungen anbieten (sollen).

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #2 am: 03.08.2018, 13:56 Uhr »
Es ist ein sehr kleiner (ich dachte bisher Inlands-) Flughafen. Eine Umsteigezeit ist hier eingentlich grundsätzlich kein Problem.
Achtung es gibt noch den Flughafen Keflavík, der ist deutlich größer und wohl immer einer Internationaler gewesen!! Beide Flughäfen liegen etwa 1 Stunde Fahrzeit auseinander.

Ich kann mir im Augenblick allerdings kaum vorstellen, dass es ein Ticket inklusive Umstieg gibt. Wenn du dessen ungeachtet jedoch komplett innerhalb  einer Gruppe ( z.B. Star Alliance)  fliegst sollte i.d.R. locker 1 Stunde reichen, im Zweifel wird ja auch gewartet, schon weil dort die Verantwortung liegt. Voraussetzung ist jedoch, dass es wirklich der gleiche, von dir genannten Flughafen ist.
Weiterhin sollen Zubringerflüge ja auch bereits Verspätung haben😉, da wird die Möglichkeit eines Ersatzweiterfluges sehr stark begrenzt sein. Diese Zweitmöglickeit ist bei großen Flughäfen ja völlig anders. Von der Insel fliegt wahrscheinlich lediglich 1x pro Woche ein Flieger nach Cleveland.
Wenn dies so wäre oder du sogar den Flughafen wechseln musst,  würde ich (zumindest) 1 Nacht dort verbringen, weil mir das Risiko viel zu groß wäre.

Es ist aber schon interessant, welche Flughäfen Fernverbindungen anbieten (sollen).

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.434
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #3 am: 03.08.2018, 14:53 Uhr »
Ich nehme an es ist schon KEF und nicht RKV gemeint ( von letzterem kann man nur innerhalb Islands, nach Grönland und auf die Färöer fliegen). KEF- CLE gibt's mit Icelandair oder WOW. Flüge mit Icelandair ab Deutschland haben meistens so kurze Umstiegszeiten, das scheint also zu funktionieren und dürfte ja auch auf einem Ticket sein. Und selbst nach CLE geht's täglich mit einer der beiden Airlines. Ich hätte da keine Bedenken.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #4 am: 03.08.2018, 18:20 Uhr »
Ok, ich habe mal nachgesehen, es muss Keflavik sein. Dieser ist zwar als bekannter internationaler Flughafen deutlich größer und doch halte ich die  Umsteigezeit auch hier grundsätzlich nicht für ein Problem. Wenn die Buchung komplett innerhalb  einer Gruppe und auf einem Ticket erfolgt, sollte  i.d.R. locker 1 Stunde reichen, im Zweifel wird ja auch gewartet.
Da Cleveland (nur) 1x täglich angeflogen wird, musst du das Risiko im Verhältnis zu den Kosten/Einparungen selbst abwägen, ob du im Fall des Falles (Zubringerflug mit Verspätung) den (mind. ) 1 Tag warten kannst.

Nicht jeder Flug ist pünktlich, aber viele sind es - gerade in diesem Sommer ist dies ja eines der großen Themen und deshalb könnte man es auch umgekehrt sagen. Vielleicht ist ja auch ein kostenloser Aufenthalt in der Hauptstadt ein schöner Start. Ist halt alles Geschmacksache 😘😆

*Raigro

  • Gold Member
  • Registriert: 02.03.2008
  • 951
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #5 am: 03.08.2018, 23:29 Uhr »
Der Flughafen ist mit Sicherheit KEF, aber die Umsteigerei dort ist überhaupt kein Problem, wenn die Flüge mit Icelandair sind. Bei WOW wäre ich schon vorsichtiger.

Ich bin zweimal von MUC mit Icelandair nach New York (über KEF) geflogen, mit vergleichbar kurzen Umsteigezeiten. Wenn aber, wie schon angesprochen wurde, der Zubringer viel Verspätung hat, dann wird es nix mit dem Anschlußflug, aber da würden eventuell auch 2 Stunden Umsteigezeit nicht helfen.

Ich bin auch öfter (auch zurzeit) mit Icelandair nach Island geflogen, und fand, dass Icelandair immer sehr pünktlich war. Das zur Beruhigung. :D
Gruß aus München

Rainer

Meine Homepage

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.530
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #6 am: 04.08.2018, 13:18 Uhr »
Wenn es Icelandair ist überhaupt kein Problem! Die Flüge kommen da immer zu so knapper Zeit an und die weiterfliegenden Maschinen warten im Zeifel. Das ist deren Konzept.

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.872
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #7 am: 04.08.2018, 16:02 Uhr »
Ich würde auch behaupten, dass Icelandair die Verbindungen nach / von Reykjavik so ausgelegt hat, dass da eine Europa-Nordamerika-Verbindung draus wird. Vermutlich ist für die allermeisten, die dort landen, KEF nur Transitflughafen.

Dass die Flieger im Zweifel warten, hatte ich vor meinem Flug 2016 auch gehört. Merkwürdigerweise hieß es dann aber bei Abflug in FRA, dass der Flieger wohl etwas verspätet ist und man rennen müsse, wenn man den Anschlussflug nach kriegen wolle, ansonsten bekäme man eine Übernachtung in Island bezahlt. Ob die damit die Leute nur zu Eile animieren wollten und auf jeden Fall gewartet hätten, weiß ich auch nicht. An dem Tag gabs ein Problem mit der isländischen Flugkontrolle, und letztlich starteten alle Flieger nach Nordamerika mit erheblicher Verspätung - dann aber auch fast zeitgleich.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #8 am: 05.08.2018, 10:45 Uhr »
Ich würde auch behaupten, dass Icelandair die Verbindungen nach / von Reykjavik so ausgelegt hat, dass da eine Europa-Nordamerika-Verbindung draus wird. Vermutlich ist für die allermeisten, die dort landen, KEF nur Transitflughafen.

Dass die Flieger im Zweifel warten, hatte ich vor meinem Flug 2016 auch gehört. Merkwürdigerweise hieß es dann aber bei Abflug in FRA, dass der Flieger wohl etwas verspätet ist und man rennen müsse, wenn man den Anschlussflug nach kriegen wolle, ansonsten bekäme man eine Übernachtung in Island bezahlt.
Ich schrieb doch: Entweder kein Problem und es wird gewartet oder 1 kostenloser Aufenthalt in der Hauptstadt. Wer sich darauf nicht einlassen kann, übernachtet auf eigene Kosten in dieser😘

*Flicka

  • Platin Member
  • Registriert: 04.03.2007
  • 2.872
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #9 am: 05.08.2018, 12:12 Uhr »
Ich würde auch behaupten, dass Icelandair die Verbindungen nach / von Reykjavik so ausgelegt hat, dass da eine Europa-Nordamerika-Verbindung draus wird. Vermutlich ist für die allermeisten, die dort landen, KEF nur Transitflughafen.

Dass die Flieger im Zweifel warten, hatte ich vor meinem Flug 2016 auch gehört. Merkwürdigerweise hieß es dann aber bei Abflug in FRA, dass der Flieger wohl etwas verspätet ist und man rennen müsse, wenn man den Anschlussflug nach kriegen wolle, ansonsten bekäme man eine Übernachtung in Island bezahlt.
Ich schrieb doch: Entweder kein Problem und es wird gewartet oder 1 kostenloser Aufenthalt in der Hauptstadt. Wer sich darauf nicht einlassen kann, übernachtet auf eigene Kosten in dieser😘

Ich glaube, grundsätzlich wird eher gewartet und die Transatlantikverbindung wie gebucht auch durchgeführt. Bisher war ich auf zwei Reisen dort, einmal bei einem Island-Urlaub, einmal beim Umsteigen nach und von Denver. Da kommt man auf einem Flughafen mitten in einer Lavalandschaft an und wundert sich schon ein bisschen über den Betrieb, und dass auf so einem kleinen Flughafen teilweise innerhalb von wenigen Minuten mehrere Flieger landen und starten. Wenn man sich dann den Flugplan der Icelandair anschaut, sieht man, dass es regelrechte Rush Hours gibt: Am frühen Nachmittag kommen innerhalb von ca. 2 Stunden die Maschinen von verschiedenen Flughäfen in ganz Europa an, dann werden die Fluggäste umsortiert, und am späten Nachmittag starten innerhalb von ca. 2 Stunden die Maschinen zu verschiedenen Zielen in Nordamerika. Danach ist es in KEF vermutlich ziemlich ruhig...

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #10 am: 05.08.2018, 20:28 Uhr »
Das versucht wird zu warten, ist klar, das ergibt sich schon aus den Kosten, Bei Verspätungen von  Stunden nützt das alles nichts.
Die Frage war allerdings, ob 1 Std reicht. Das ist der Fall, denn bei 5 Stunden Verspätung nützen auch 3 Stunden Umsteigezeit nichts

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #11 am: 05.08.2018, 21:00 Uhr »
Naja, das Grundproblem ist oft, der Flieger bekommt aus irgendwelchen Gründen keine Starterlaubnis.
Dann kommste einfach später an. Ob mit einer berühmten oder klapprigen  Maschine.

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 54
    Ort: Dortmund
  • 7.261
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #12 am: 06.08.2018, 09:21 Uhr »
Ryan Air bietet bald auch Flüge von Düsseldorf nach Island an, um die Nordamerika Route auszubauen.

Aber Ryan Air zu buchen und dann zu hoffen, das der Flug nicht ausfällt und der Langstreckenflieger ist weg, irgendwie etwas gewagt.
Gruß Gabriele

*02171

  • Sky Marshal
  • Bronze Member
  • Registriert: 13.08.2009
    Ort: Irish Riviera
  • 318
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #13 am: 08.08.2018, 07:23 Uhr »
ich kann jetzt nur fuer Iceland Air sprechen, aber deren Arbeitsweise - wie oben schon angesprochen - ist dass sie dort morgens die Passagiere von Nordamerika und Europa kurz durchmischen und auf den Weg schicken … die publizierten Abflugzeiten sind nur Anhaltspunkte - hinter dem letzten fehlenden Gast wird die Tuer zugemacht und losgeflogen …

Wenn ein Zubringer aber sehr zu spaet ist dann wird auch schon mal nicht gewartet … das kann aber ueberall woanders auch passieren. 

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #14 am: 08.08.2018, 11:24 Uhr »
Wie bereits geschrieben
Das versucht wird zu warten, ist klar, das ergibt sich schon aus den Kosten, Bei Verspätungen von  Stunden nützt das alles nichts.
Die Frage war allerdings, ob 1 Std reicht. Das ist der Fall, denn bei 5 Stunden Verspätung nützen auch 3 Stunden Umsteigezeit nichts

*02171

  • Sky Marshal
  • Bronze Member
  • Registriert: 13.08.2009
    Ort: Irish Riviera
  • 318
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #15 am: 09.08.2018, 06:41 Uhr »
Wie bereits geschrieben
Das versucht wird zu warten, ist klar, das ergibt sich schon aus den Kosten, Bei Verspätungen von  Stunden nützt das alles nichts.
Die Frage war allerdings, ob 1 Std reicht. Das ist der Fall, denn bei 5 Stunden Verspätung nützen auch 3 Stunden Umsteigezeit nichts
zusaetzliche und vor allem sachdienliche Information darf durchaus im Zusammenhang gepostet werden  …

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.520
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #16 am: 09.08.2018, 11:41 Uhr »
Ich habe versucht auf die Grundfragen nach den Entfernungen/Wege des Flughafens sowie auf die Umsteigezeit 1:10 und dessen Auswirkungen auf die Entscheidung ein kurze Antwort zu schreiben.

*Marvin88288

  • Silver Member
  • Registriert: 15.08.2011
    Alter: 51
    Ort: Tor zum Sauerland
  • 460
Antw:Erfahrung Flughafen Reykjavik
« Antwort #17 am: 26.08.2018, 21:12 Uhr »
Hallo!

Funktioniert eigentlich immer super. Alle Flieger kommen an, die Passagiere werden umgeladen und dann geht es weiter.
Die Wege sind sehr kurz. Vom Flieger, am Arm sind es vielleicht 250 und eine Treppe hoch bis zur Passkontrolle, dann wieder in den nächsten Flieger.

Ich selbst hatte sogar nur 50 Minuten Umsteigezeit, alles problemlos. Kumpel von mir ist schon 4 oder 5 mal so geflogen, auch ohne Probleme.